Onyx - Schattenschimmer - Jennifer L. Armentrout

26.11.2014


Onyx


Titel: Onyx - Schattenschimmer
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen Verlag
Format:  Hardcover 464 Seiten
ISBN: 978-3-551-58332-1
Preis: 19,99 EUR
Kaufen: Onyx - Schattenschimmer





ZUM INHALT:

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? 

ACHTUNG!!
Dies ist der zweite Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout.

ERSTE SÄTZE:

Zehn Sekunden saß Daemon Black auf seinem Platz, als er mir auch schon zuverlässig den Stift in den Rücken bohrte.

MEINE MEINUNG:

Ich glaube „Onyx – Schattenschimmer“ war das Buch auf das ich am Längsten und am Sehnlichsten gewartet habe. Als es dann endlich in die Buchhandlungen kam, konnten mich keine zehn Pferde mehr halten um diese zu stürmen und mir dieses Schmuckstück, ja es ist ein Schmuckstück, denn das Cover ist einfach nur wundervoll, endlich nach Hause zu holen. 

Obwohl es schon ein paar Monate her ist das ich „Obsidian“ gelesen habe, gelingt der Einstieg in das Buch sehr gut. Der Anschluss an den Vorgänger ist unserer lieben Frau Armentrout gut gelungen und ein nahtloses weiterlesen machte mir keinerlei Probleme.

Nachdem Katy von Deamon geheilt wurde, muss sie die Lichtspur die diese Heilung an ihr zurückgelassen hat wieder loswerden und Deamon ist um keinen Kommentar verlegen Katy zu signalisieren, wie er dies gerne tun würde. Die Schlagabtäusche und die Dialoge die dadurch zwischen den beiden entstehen sind abermals gespickt mit viel Witz, Sarkasmus, Charme und auch die Anzüglichkeiten kommen hierbei nicht zu Kurz und lassen nicht viel Spielraum für die Gedanken. 

Zu den „alten“ Charakteren, die wir ja schon aus Obsidian kennen, gestellt sich auch ein neuer dazu: Blake. Anfangs erschien er mir noch als netter und harmloser Junge, der sich nur an Katy ranmachen wollte und ich dachte nur: neee bitte keine Dreiecksgeschichte, von diesen gibt es ja schon genug zu lesen! Als sich Katy dann auch noch gegen ihre Gefühle für Deamon wehrt, da diese ihrer Ansicht nach nicht echt seien, da sie seit der Heilung miteinander verbunden sind, ging sie mir langsam teilweise schon ziemlich auf die Nerven. Diese Achterbahnfahrt der Gefühle nagte teilweise schon sehr an meinen Nerven und ich dachte mir immer mal wieder was für eine aufgewärmte Geschichte mir Frau Armentrout hier auftischen will. Doch je weiter ich gelesen habe, desto mehr konnte mir die Autorin die Zweifel nehmen und schleuderte mich in eine Geschichte aus der es sich nicht mehr so leicht auftauchen lässt. 

Die Handlungen die sich aus den verschiedenen aufgebauten Konstrukten ergeben, beginnen sich zu einem Ganzen zusammen zu fügen und die Geschichte wird noch um einiges spannender und vor allem rasanter, als wir es aus dem Vorgänger kennen. 

Der leichte lockere Schreibstil von Jennifer L. Armentrout tut sein Übriges, damit man sich ganz Daemon und Katy hingeben kann. Die Autorin kann einfach mit Worten umgehen! Die Dialoge und die bildlichen Beschreibungen lassen ein Kopfkino der besonderen Art beginnen und die Seiten fliegen nur so dahin. 
Der Schluss des Buches endet nach einem wirklich tollem Showdown in einem richtigen Cliffhanger. Am liebsten hätte ich, ich schöre euch nicht gelogen, das Buch aus dem geschlossenen Fenster geworfen. Meine Gefühle stiegen bei den letzten paar Seiten ins Unermessliche, bis sie schließlich beim letzten Wort übergekocht sind und sich entladen mussten. 

FAZIT:

War ich schon von „Obsidian“ begeistert? Ja! Bin ich auch von „Onyx“ begeistert? Ich kann im Moment keine Worte finden wie ich dieses Buch noch beschreiben soll: toll, fantastisch, außergewöhnlich, noch besser als sein Vorgänger!! 


Bewertung:



Kommentare:

  1. Aaaah, ich muss unbedingt mit Teil 1 anfangen!
    Danke für die tolle Rezi :-)
    Glg Dani

    AntwortenLöschen
  2. Unbedingt! Ich finde die Reihe einfach nur toll! Und was mich total überrascht hat ist, dass der zweite Teil noch besser ist als der Erste!

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    ich muss gestehen das ich die Rezi nicht ganz gelesen habe weil ich Obsidian noch nicht kenne.
    Aber dein Fazit sagt ja ganz klar das ich das unbedingt noch tun muss ;-)
    Es wird auf jeden Fall zeitnah auf meine Leseliste landen.

    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Janina,
    mach das unbedingt. Ich bin ein bekennender Armentrout Fan und als solche muss man die Lux-Reihe gelesen haben!

    AntwortenLöschen

Anregungen, Wünsche, Lob, Verbesserungsvorschläge? Immer her damit!! :-)