[Rezension] Aeri - Das Band der Magie - Liane Mars

15.06.2015


Aeri - Das Band der Magie


Titel: Aeri - Das Band der Magie
Autor: Liane Mars
Genre: Romance Fantasy
Verlag: bookshouse Verlag
Format: ebook 371 Seiten
Kaufen: Aeri - Das Band der Magie





ZUM INHALT:                                                                                                                   

Der 17-jährigen Aeri reicht es so langsam: Nicht nur, dass sie seit Jahren allein im Wald lebt und die Menschen sie meiden - jetzt schleicht auch noch ein schwarzer Riesenwolf vor ihrer Hütte herum. Kurzerhand jagt sie ihm zwei Pfeile in den Pelz. Anstatt allerdings auf sie loszugehen, rettet ihr der Wolf das Leben und zieht danach in ihrer Hütte ein.

Schon bald stellt Aeri fest, dass irgendwas mit diesem Wolf nicht stimmt: Mal ist er ganz Tier und dann wieder so seltsam menschlich. Das Mädchen setzt alles daran, hinter das Geheimnis des Wolfes zu kommen, doch eine Sache entgeht beiden bis zum Schluss: Wenn sie sein Schicksal enträtseln, wird der Wolf sterben.

Ein Band zwischen zwei Liebenden.
Ein Band, das töten wird!

Quelle: bookshouse

ERSTE  SÄTZE:                                                                                                                 

Ich hatte ihn bereits seit Wochen im Visier. Mal sah ich seine schwarze Rute über den Büschen aufblitzen, mal entdeckte ich seine beeindruckenden Pfotenabdrücke im Schnee.

MEINE MEINUNG:                                                                                                           

Die liebe Danni von booksline.net hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte bei einer Blogtour mitzumachen. Ich als Neuling bei Blogtouren konnte da natürlich nicht widerstehen und habe kurzerhand zugesagt. Da sich die Geschichte sehr spannend anhörte und ich alles was mit Magie und magischen Wesen zu tun hat sehr, sehr mag, freute ich mich riesig, dass sie an mich gedacht hat.

Gleich zu Anfang werden wir in die magische und fabelhafte Welt von Aeri geschmissen. Ohne Umschweife beginnt die Geschichte mit viel Spannung und Action. Wir erfahren gleich wir Aeri ihren Wolf gefunden und kennengelernt hat. Sofort spürt man die Anziehung zwischen den Beiden. Obwohl ihr neuer Begleiter ein Wolf ist, merkt Aeri, dass er durchaus menschliche Züge und kein richtig wildes Tier ist. So beginnt ihre gemeinsame Geschichte, durch die wir sie begleiten, mit ihnen mitfühlen und mit ihnen mitleiden.

Dann wären wir auch schon bei den Protagonisten. Aeri ist 17 Jahre alt und wurde vor 10 Jahren von ihrer Großmutter alleine in einer einsamen Waldhütte zurückgelassen. Sie versucht ihr Leben so gut es geht zu organisieren. Um zu überleben, pflanzt sie selbst Gemüse an und hält sich eine Ziege und ein paar Hühner. Als einzige Gesellschaft hat sein kleines Wesen namens Meeha, das ihre Gestalt und ihre Farbe beliebig ändern kann. Aeri ist sehr alleine und sehnt sich nach menschlichem Kontakt. Die einzigen Menschen die sich zu Gesicht bekommt sind im nächstgelegenen Dorf, in dem sie ihre Felle einmal im Jahr verkauft. Als sie auf den Wolf Keelin trifft, ändert sich ihr Leben. Ob zum Guten oder zum Schlechten muss sie erst noch herausfinden. Zu ihr muss ich sagen, sie ging mir manchmal ziemlich auf Nerven. Vor allem wenn sie ihre große Klappe nicht halten kann und alles und jeden zu schwatzt und Dinge sagt, über die sie besser die Klappe gehalten hätte. So manövriert sie sich in manche pikante Situation.

Was es mit dem Wolf Keelin auf sich hat, erfahren wir erst später im Laufe der Geschichte, aber eines kann ich euch sagen: es wird euch überraschen was hinter der Wolfsfassade steckt. Keelin scheint kein richtiger Wolf zu sein, denn dazu ist er für Aeri zu menschlich. Er hat Wesenszüge die sonst kein Tier hat das sie kennt. Er ist fürsorglich und beschützt Aeri wo er nur kann. Er war mein absoluter Lieblingscharakter in der ganzen Geschichte. Man erfuhr nie zu viel von ihm, doch die Geheimnisse die ihn umgeben, wurden Seite um Seite gelüftet. Man merkte ihn an, dass mehr hinter der Fassade steckt als nur ein animalischer Wolf.

Doch auch die anderen Charaktere die im Laufe der Geschichte auftauchen sind auf ihre eigene Weise faszinierend, fantasievoll und vor allem magisch. Aber um nicht zu viel zu verraten, stoppe ich an dieser Stelle, denn ihr sollt das Buch ja doch noch selber lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr jugendlich und spritzig. Genau richtig für Jugendliche und jung gebliebene.  Manchmal musste ich über die Ausdrucksweise von Aeri und anderen Charakteren schon sehr lachen. Es wurde mit Flüchen und umgangssprachlichen Ausdrücken nicht gespart, was mich ehrlich gesagt in manchen Situationen ein bisschen irritiert hat. Obwohl ihr Schreibstil noch etwas holprig ist, hat Liane Mars doch eine sehr schöne und magische Geschichte gezaubert. Auch zum Ende hin merkt man, das sich der Schreibstil gebessert hat und sich die Autorin durchaus weiterentwickelt hat.

Obwohl sich teilweise kein richtiger roter Faden in der Geschichte erkennen lässt, schmälert dies das Lesevergnügen nicht wirklich. Es kam mir vor als erlebe sie die Geschichte eher spontan wie es manchmal halt so ist. Aeri stolpert von einem Abenteuer in das nächste.



FAZIT:                                                                                                                                 

Wer sich in der Welt der Magie und magischen Wesen wohl fühlt, wird die Geschichte rund um Aeri und Keelin sicherlich mögen und ein paar schöne und verzauberte Lesestunden haben.



Bewertung: 

Vielen Dank an die Autorin Liane Mars und den bookshouse Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Kommentare:

  1. Ui da steht mein Name *freu freu freu*
    Ich liebe dieses Buch, auch beim 2. Mal lesen fand ich es toll und soll ich Dir was sagen? Der Schreibstil gefällt mir so wie er ist, weil er eben so spritzig ist und frech :)

    LG Danni

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Conny,

    dieses Buch verfolgt mich! Egal wohin ich auch schaue, es taucht überall auf und schreit mich regelrecht an: Lies mich! Lies mich!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen

Anregungen, Wünsche, Lob, Verbesserungsvorschläge? Immer her damit!! :-)